esud.info – Blog about the travel, information technology, business, and other... About | Contact
07.05.2015

Marktpreise in Sihanoukville, Jahr 2015



Hier ist eine Zusammenfassung mit aktuellen Preisen auf dem Psar Leu Markt in Sihanoukville:

- 10 Enteneier (pong tie): 4500 bis 6000 KHR
- 10 Enteneier "mit dem Kind" (pong tie kon): 7000 KHR
- 1kg Orangen (plaj kroj): 10000 - 15000 KHR
- 1kg Durian: 12000 KHR
- 1kg Wassermelone: 2000 KHR
- 1kg Tamarinde: 10000 KHR
- Bananen: 2000 - 3500 KHR
- 1kg Kartoffeln (domlong barang): 4000 - 6000 KHR
- 1kg Süßkartoffeln (domlong krohom): 1500 - 2000 KHR
- 1kg Zwiebeln (ktöm barang): 2500 - 3000 KHR
- 1kg Knoblauch (ktöm so): 4000 - 6000 KHR
- 1kg Kleine Shrimps (bon kie): 4 USD
- 1 Brot (nom pan): 800 KHR
- 1 kg Schweinefleisch (sot chruk): 5 USD
- 1 Hähnchen (sot moan): 5 USD
- 1 Liter Palm Alcohol (tök tnaut ju): 2000 KHR
- 1 Dose Bier (sra bier mui kompong): 2000 KHR
- 500g Kaffee: 2,4 USD
- 1 Dose Süßmilch: 2500 KHR
- 1 Kleine Fischkonserve: 2000 KHR
- 1kg Zucker (sko): 2400 - 2500 KHR
- 1kg Salz: 1000 KHR


1 USD = 4000 KHR
  Write the first comment... travel  sihanoukville   

 
18.04.2015

Wie kann man Google-Werbung im Browser deaktivieren?

Jeder kennt die nervige Adwords-Werbung, die auf vielen Webseiten erscheint. Mittlerweile existieren diverse Adblocker, die als Browser-Plugin zur Verfügung stehen und die Werbung blockieren. Aber geht es auch einfacher, ohne irgendwelche zusätzliche Software? Ja klar, hier ist ein einfacher Trick:

Schritt 1:
Auf Unix-basierten Systemen (also Linux, MacOS,...):
Öffnen Sie die Datei /etc/hosts (z.B. mit "sudo vim /etc/hosts")

Auf Windows:
Öffnen Sie mit dem Notepad die Datei C:\Windows\System32\Drivers\etc\hosts

Schritt 2:
Fügen Sie folgende Zeile hinzu
127.0.0.1 pagead2.googlesyndication.com www.google-analytics.com google-analytics.com

Erklärung: Die Werbebanner bzw. Adsende-Anzeigen werden auf der Webseite über JavaScript eingeblendet, welcher die Domain pagead2.googlesyndication.com verwendet um die Anzeigen-Information zu laden. Mit dem o.g. Eintrag verweisen wir diese Domain einfach auf die lokale IP (127.0.0.1).

Als Bonus habe ich auch www.google-analytics.com bzw. google-analytics.com auf die lokale IP verwiesen. Damit werden Sie beim Besuch einer Webseite im Google-Analytics nicht erfasst und Google kann über Sie keine Besucher-Statistik sammeln.
  Write the first comment... google  internet  werbung   

 
16.04.2015

Osaka, Japan

Im zweiten Teil meiner Reise besuchte ich Osaka. Im Vergleich zu Tokyo ist die Stadt insgesamt nicht so gepflegt und vieles sieht irgendwie "industriell" aus. Vielleicht hatte ich aber auch Pech und habe einfach die falschen Startteile besucht.

 
Sinsekai - Ein altes Stadtviertel mit vielen Restaurants. Dieser Ort war nicht weit von meinem Hotel.

 
Positiv fand ich, dass in der Stadt viele mit dem Fahrrad unterwegs sind. Am ersten und zweiten Tag habe ich in meinem Hotel auch ein Fahrrad ausgeliehen. Das bieten die meisten Hotels in Osaka kostenlos an. Später habe ich jedoch zu einem noch günstigeren Hotel gewechselt, wo diese Option leider nicht mehr bestand. Also musste ich dann auf das U-Bahn-Netz zurückgreifen.
 
Ein Strassenübergang zwischen zwei Shoppingzentren. Die Aufschrift "Made in Japan" wird immer mit hoher Qualität assoziiert. Tatsächlich findet man vor allem in den Einkaufszentren jede Menge Billigware, die unter anderem auch in Japan hergestellt wird.
 
Die U-Bank ist hier ähnlich wie in Tokyo.

 
Nur sehen die Ticket-Verkaufsautomaten nicht so modern aus. Leider sind bei den meisten U-Bahn Stationen die Aufschriften nur auf Japanisch. Und zwar alle Aufschriften. Das heißt, wenn man einen englischen Haltestellennamen bei Google ausgesucht hat, dann könnte man als Tourist diesen vor Ort unmöglich wiederfinden. Man ist in diesem Fall also immer auf die Hilfe von anderen angewiesen.
1  |  2

 
Nebenbei war ich auch im Schloss (auch "Osaka Castle" genannt). Das ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Osaka. Ein Wassergraben mit viel Natur umgibt die gesamte Anlage. Der Schloss selbst wurde jedoch nachgebaut.
1  |  2

 
In der Umgebung könnte man einige Fotos von der Start machen.
1  |  2  |  3

 
Große Auswahl an Sake in unterschiedlichen Verpackungen ist in jedem Supermarkt erhältlich. Auf dem Friedhof habe ich aber auch sehr oft noch original-verpackte Sake Becher (wie auf dem Foto, oben) gesehen. Da Buddha diese nicht trinken kann, habe ich einige davon getrunken Wink


 
Eine ziemlich bekannte Gegend ist das Minami Einkaufsviertel. Die Gegend wird mit diesem Bild assoziiert:
 
Hier gibt es auch viele Bars und Restaurants.
 
Abends auf den zentralen Einkaufsstrassen sieht man auch viele Bargirls. Da ich mit meiner Freundin war, konnte ich dort leider kein Girl anmachen. Das werde ich aber beim nächsten mal unbedingt nachholen...

Aber auch generell sind die Frauen in Osaka schöner als z.B. in Tokyo.
1  |  2  |  3

 
Auf meiner Reise musste ich feststellen, dass sehr wenige Menschen Englisch verstehen.

 
Dafür habe ich während meinen Aufenthalt viele Deutsche getroffen. Deutsche Bürger brauchen nämlich kein Visum um nach Japan zu kommen.
  Write the first comment... travel  osaka  japan   

 
12.04.2015

Tokyo, Japan

Ich war ca. zwei Wochen in Japan. Um die Reise möglichst interessant zu gestalten, habe ich den Hinflüg nach Tokyo gebucht und den Rückflug von Osaka. Somit bestand die Möglichkeit kostengünstig beide Städte zu besichtigen. Hier der erste Teil meiner Reise, nämlich Tokyo.

 
Und so sieht die Stadt im Detail aus.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6

 
So sieht die Einkaufsstraße aus. Davon existieren in Tokyo sehr viele.

 
Früher habe ich gedacht, dass das Fisch in Japan günstig ist. Ist es aber nicht. Wie es aussieht, gehört es doch mehr zu der Delikatesse.

 
Irgendeine Kneipe, die am Tag geschlossen ist.

 
In Tokyo findet man neben vielen Stadtparks auch sehr viele Blumen, die einfach auf der Strasse stehen.

 
Abgerundete Fensterscheiben sieht man sehr oft in Japan.

 
Bei vielen Tankstellen kommt die Zapfanlage von der Decke. Eigentlich ist es sehr praktisch, da somit für die Fahrzeuge mehr Platz zur Verfügung steht.

 
Auf dem Gleis des S-Bahnhofs.

 
Der Eingang in die U-Bahn.

 
Um da reinzukommen, muss man ein im voraus gekauftes Ticket in den Automaten rein tun. Dieser Ticket wird aber später beim Ausgang ebenfalls benötigt. Eigentlich ist es nicht schlimm, wenn man nicht rechtzeitig aussteigt. Ist jedoch mit etwas Aufwand verbunden, da in diesem Fall am Ausgang die Preisdifferenz nachgezahlt wird.
 
Hier wird Sake transportiert, oder?

 
Japanische Office-Mitarbeiter gehen nach der Mittagspause wieder zur Arbeit.

 
Und das ist sicherlich nach der Arbeit.

 
Auf diesem Minigrill haben wir in einem Restaurant gegrillt.

 

 
In Japan stehen draußen sehr viele Automaten, die neben Getränken auch viele andere Waren anbieten. Viele erzählen, dass man in ähnlichen Automaten auch getragene Damenunterwäsche erwerben kann. Jedoch habe ich auf meiner Reise keinen einzigen Automaten dieser Art gesehen.
1  |  2

 
Typische Auto-Parkplätze in der Innenstadt.
1  |  2

 
Sehr viele sind aber auch mit dem Fahrrad unterwegs.

 
Mit einem Taxi bin ich leider nicht gefahren, da die Fahrt im Gegensatz zu Taxis in Bangkok ziemlich teuer ist.

 
Der zentrale Bahnhof in Tokyo.

 
Komischerweise sind auch in so modernem Land wie Japan alle Stromkabel direkt sichtbar. Bis jetzt habe ich gedacht, dass die Kabel nur in Südostasien wegen Kostenersparnis so verlegt werden. Aber wahrscheinlich können diese wegen Erdbeben unter der Erde nicht verlegt werden.

 
Ein Businessbezirk mit vielen Bürogebäuden, die zum Teil aus Hochhäusern bestehen.
1  |  2

 
Zufällige Leute auf der Strasse.
1  |  2

 
Einer der schnellsten Züge von Tokyo nach Osaka. Die Geschwindigkeit liegt bei ca. 300 km/h und der Zug nach Osaka fährt auch alle 10 min ab. Erstaunlich ist auch, dass die Beschleunigung sowie die Bremsung so ausbalanziert ist, dass man davon als Fahrgast nichts mitbekommt. Im deutschen ICE-Zug ist das bei weitem nicht so ausgereift.
  Write the first comment... travel  tokyo  japan   

 
26.09.2014

How to fix Shellshock problem on Proxmox 2.x

Exploit (CVE-2014-6271)
To check if your server is vulnerable, run this command:
env x='() { :;}; echo vulnerable' bash -c "echo this is a test"
When you see
vulnerable
this is a test
then you server is vulnerable.

Exploit (CVE-2014-7169)
Check it with this command:
env X='() { (a)=>\' sh -c "echo date"; cat echo
When in output you see a date (e.g. "Fri Sep 26 14:49:42 CEST 2014") then your server is vulnerable against this issue.

Proxmox 2.1 server is based on Debian Squeeze which is not supported. But to fix CVE-2014-6271 and CVE-2014-7169 security issues you can update bash with following commands:

1. Open /etc/apt/sources.list file

2. Add following lines
deb http://http.debian.net/debian/ squeeze-lts main contrib non-free
deb-src http://http.debian.net/debian/ squeeze-lts main contrib non-free
3. Run "apt-get update"

4. When you get following error message

W: GPG error: http://http.debian.net squeeze-lts Release: The following signatures couldn't be verified because the public key is not available: NO_PUBKEY 8B48AD6246925553

then you need to execute following two commands:
gpg --keyserver pgpkeys.mit.edu --recv-key 8B48AD6246925553
gpg -a --export 8B48AD6246925553 | apt-key add -
and run "apt-get update" again.

5. Execute "apt-get install bash" to update bash.

It is recommended to reboot the system.
  Write the first comment... server  proxmox   

 
13.04.2014

Kampot, Cambodia

The whole city looks very nice. There are many old French houses.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11

 
The old cinema building.

 
Houses in their original states have not been renewed in many years. It looks much more valuable.

 
There are many monuments in the city, such as the Durian Statue, the 2000 Monument (who knows the meaning of this monument?) and the Salt Carriers Monument.
1  |  2  |  3

 
Metapheap Mart ("metapheap" means "friendship" in Khmer) is one of the few shops in Kampot with an authentic European look. This store is also open at night. Unfortunately, there are not many foods.
1  |  2

 
The prison of Kampot.
1  |  2  |  3

 
One of the three bridges to the city.
1  |  2

 
River side.

 
It is also possible to catch fish in this river.

 
Bus station.

 
Canadia Bank.

 
Acleda Bank.

 
Many tourists visit Kampot. Because of this, there are a lot of advertisements for various events or offers.

 
Central road to Phnom Penh.

 
Graffiti.

 
Lily Pond - it is very quiet there. But Khmers do not like quiet places, because they are afraid of ghosts.

 
They like noisy places near the market because, compared to other places in the city, there are a lot of people.

 
Entry to the market.

 
In the city, there are many good restaurants.
1  |  2

 
The old market. Since this place has been recently restored, there are many new restaurants, real estate offices and small shops.

 
The entry to the Olympic Stadium.

 
Unlike other cities in Cambodia, the streets are very clean in Kampot.

 
Trash cans, which are made ​​from old tires, look especially beautiful here.

 
A guest house in the city center.
  Write the first comment... travel  cambodia  kampot   

 
24.03.2014

Khmer alphabet

Here is the Khmer alphabet. You can click on the letter to hear the pronunciation.
Note: Please use another browser when you can not see or hear it.
 
Consonants

ka kha ko kho ngo
 
ca cha co cho    nyo
 
da ttha do ttho nna
 
ta tha to tho no
 
ba pha po pho mo
 
yo ro lo vo sa
 
ha     la a
 
This list is not complete. Vowels and other letters coming soon...
  Write the first comment... cambodia  khmer   

 
13.03.2014

Phnom Penh, Cambodia

The Independence Monument at night time.
 
This is the another wealthy part of the city.

 
In Phnom Penh, there are many old French buildings. Some of these buildings currently house governmental institutions, such as schools or law enforcement, other buildings are private residences.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14

 
This is The White Building which was designed by Vladimir Bodiansky and co-designed by Vann Molyvann. Originally there were several buildings of this type, but most have been destroyed by the government. According to the latest information, the remaining houses will also be destroyed soon. The architecture of The White Building, one of the most beautiful buildings in Phnom Penh, is very simple and functional. Many tourists travel to Phnom Penh specifically to take a picture of this building. In the modification of the facade over time, you can see how this building developed a unique "character".
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10

 
A few pictures of city life.
1  |  2  |  3  |  4

 
In the city you can observe several chaotic constructions, like this wall with many water pipes.
1  |  2

 
In the center of the city.
1  |  2  |  3  |  4
  Write the first comment... travel  cambodia  phnom-penh   

 
12.03.2014

Trat, Thailand

The city is interesting as a starting point for tourists who want to travel to the Koh Chang or Koh Mak island.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6

 
In Trat, many houses are brightly colored.
1  |  2  |  3  |  4

 
A shop that sells shoes. As you can see, many shoes are also brightly colored.
It seems to be very popular here.

 
Pictures of the king are everywhere in Thailand.

 
There are also some old buildings that were created by a French colony.
  Write the first comment... travel  thailand  trat   

 
11.03.2014

Bangkok, Thailand

The cityscape.
1  |  2  |  3  |  4

 
All buses in Bangkok have open windows.
1  |  2

 
This is a bus stop.

 
The central tourist place is the Khao San Road.

 
In addition to various restaurants or bars, there are many massage salons.

 
The falsification of various documents, such as a driver's license, is offered as a service.

 
Many walls look very creative.
1  |  2

 
Bangkok at night.
1  |  2  |  3  |  4  |  5

 
The power supply looks chaotic due to the large number of cables.

 
To do various repairs, the ladders are simply placed on the cables.

 
Due to actual protests, many streets in the center are closed.
1  |  2

 
The 7/11 shops are everywhere.

 
A shop for various signs.

 
With this, houses are freed from the evil spirits.

 
On the street, people sell food or offer various services.
1  |  2
  Write the first comment... travel  thailand  bangkok   

 
1 2  Next »

 
 
 
© 2013–2017 esud.info   Powered by Nanoblog